1CEPunkt
Mittwoch, 10. Oktober 2012
10:00 Uhr

Maschinelle Wurzelkanalaufbereitung – Aufbereitung, Spülung, Obturation

Referent: Univ.-Prof. Dr. Michael A. Baumann

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Sie müssen eingeloggt sein, um dieses Webinar ansehen zu können. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie ein kostenfreies anlegen.

Maschinelle Wurzelkanalaufbereitung – Aufbereitung, Spülung, Obturation

Univ.-Prof. Dr. Michael A. Baumann

Die moderne endodontische Behandlung von Zähnen baut auf der Trias Reinigung, Formgebung und Desinfektion auf. Die Reinigung strebt die Entfernung entzündeten oder abgestorbenen Pulpagewebes und Dentins sowie  die Reduktion der Mikroorganismen an.

Die Formgebung geschieht heute vielfach mit Nickel-Titan-Instrumenten, die über einen Endodontiemotor angetrieben werden.  Das hier vorgestellte System F 360 der Firma Gebrüder Brasseler perfektioniert die Feilengeometrie der Nickel-Titan-Instrumente so, dass es mit nur 1 bis 4 Feilen sehr schnell und extrem gut gelingt, den Wurzelkanal gleichmäßig und nahe der Ursprungsform auszugestalten. Beginnend mit der Feile #25 .04 gibt es drei weitere der gleichen Konizität .04 aber jeweils 10/100mm größerem Durchmesser (#35, #45 und #55). Im Vortrag wird dargestellt dass aufgrund zahlreicher biologischer Daten die anzustrebende Durchschnittsweite der Wurzelkanalaufbereitung bei #35 .04 liegt. Dies wird mit F360 bereits mit 2 Feilen erreicht.

Erste Versuche zeigen, dass die reine Aufbereitungszeit dabei pro Instrument nur 20-30s beträgt. Die Reinigung und Formgebung mit den modernen NiTi-Feilen dient aber einem höheren Gut: Der Desinfektion des Wurzelkanalsystems als entscheidendem Schritt bei der endodontischen Behandlung. Da die Spüllösungen erst bei einer apikalen Weite von mindestens #30 bis zum Ende des Wurzelkanalsystems vordringen und ihre Wirkung entfalten können, bereitet der Einsatz von nur 2 Feilen #25 .04 und #35 .04 des neuen Systems F360 bereits den Weg für die entscheidende Spüllösung. Mit Unterstützung eines Schallhandstücks (SF1LM) mit Schallspitze (SF65)  wird die passive Irrigation noch verbessert. Die Zusatzgrößen #45 und #55 kommen bei großen Kanälen zum Einsatz (wie palatinal bei OK-Molaren und distal bei UK-Molaren oder Frontzähnen und auch Prämolaren). Die geringe Feilenzahl ermöglicht eine schnelle Ausformung und ggfs. auch die Anwendung in der Einmalnutzung bei Zahlung der Instrumente durch den Patienten.


Veröffentlichungsdatum: 10/10/2012
Verfügbar bis: 10/10/2015

“Maschinelle Wurzelkanalaufbereitung – Aufbereitung, Spülung, Obturation” wird gesponsert von der Tribune Group GmbH. Die Tribune Group GmbH ist ein anerkannter Anbieter von ADA CERP- und AGD PACE-Punkten..

Referent

Univ.-Prof. Dr. Michael A. Baumann

Univ.-Prof. Dr. Michael A. Baumann

  • Staatsexamen und Promotion Zahnmedizin 1987.
  • 1993 Habilitation in Mainz mit dem Thema „Die räumliche Darstellung des Endodonts“.
  • 1994 Professur für Zahnerhaltung und Parodontologie / Universität zu Köln.
  • 1997 Forschungsaufenthalt bei Prof. Syngcuk Kim am Department of Endodontics der University of Pennsylvania/Philadelphia – USA.
  • 2002 Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Endodontie e.V. (DGEndo)
  • 2002 Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Endodontie e.V. (DGEndo)
  • 2003 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Endodontie e.V. (DGEndo)
  • Certified and Active member der Europäischen Gesellschaft für Endodontie (European Society of Endodontology = ESE)

Buchautor

  • Beer R, Baumann MA, Kielbassa AM. Taschenatlas der Endodontie, Thieme 2003. Übersetzungen: englisch, türkisch, russisch, chinesisch, taiwanesisch, portugiesisch, ukrainisch, französisch, polnisch
  • Baumann MA, Beer, R. Farbatlanten der Zahnmedizin. Band 7: Endodontologie. 2. Auflage, Thieme 2008. Übersetzungen: portugiesisch, spanisch, englisch

Vielfältige Vorträge und Praktische Arbeitskurse zu den Themen: Diagnose und Pathophysiologie der Pulpa, Notfallbehandlung, Anatomie und Zugangskavität, Maschinelle Aufbereitung des Wurzelkanals, Revisionen endodontischer Behandlung, Wurzelkanalfüllung, Mikroskopie in der Endodontie ….

 

Fragen Sie den Experten

Leave a Reply

Punkte

Bitte loggen Sie sich ein und sehen sich das gesamte Webinar an bevor Sie das CME-Quiz absolvieren. Wenn Sie das Webinar angesehen haben, kehren Sie bitte auf diese Seite zurück, um das Quiz zu absolvieren und Ihr Fortbildungszertifikat auszudrucken.

Sie sind bereits eingeloggt und haben das Webinar angesehen? Bitte versuchen Sie die Seite erneut zu laden, indem Sie auf den Button unterhalb klicken.

Seite erneut laden

Haben Sie Probleme damit, das Quiz zu öffnen? Bitte lesen Sie die Rubrik "Häufig gestellte Fragen“ oder "kontaktieren Sie unser Support-Team". Sie können uns auch eine Email schreiben unter support@dtstudyclub.de