1CEPunkt
Mittwoch, 5. Dezember 2012
12:00 Uhr

Live-Webinar: Effektive Wurzelkanalaufbereitung mit nur zwei Feilen

Referent(en): Dr.med. dent. Matthias Roggendorf

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Sie müssen eingeloggt sein, um dieses Webinar ansehen zu können. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie ein kostenfreies anlegen.

Effektive Wurzelkanalaufbereitung mit nur zwei Feilen

Dr.med. dent. Matthias Roggendorf

Im Rahmen des Webinars wird Dr. Matthias Roggendorf, Zahnarzt und geschäftsführender Oberarzt an der Philipps Universität Marburg, das neue Feilensystem F360 von Komet Dental vorstellen.

Während bei konventionellen rotierenden Nickel-Titan-Systemen eine Vielzahl von Feilen erforderlich ist, kommt das System F360 mit nur vier Feilengrößen in jeweils drei Längen aus. Schon mit Hilfe von zwei Feilen kann ein Großteil der Wurzelkanäle einfach und effizient aufbereitet werden.

Die Instrumente werden in einer 4-prozentigen Konizität angeboten und ermöglichen eine effektive, schonende und zeitsparende Instrumentierung des Wurzelkanals aufgrund der guten Schneidleistung. Dadurch lassen sich mit dem System auch rasche endodontische Revisionsbehandlungen durchführen.
Ziel der Wurzelkanalinstrumentierung ist es, nach Schaffung einer adäquaten Zugangskavität den Wurzelkanal möglichst effektiv und homogen zu instrumentieren. Die Entfernung von vitalem oder nekrotischem Pulpagewebes sowie die Beseitigung von Mikroorganismen sind dabei besonders wichtig.
Kursinhalt:
  • Schaffung der Zugangskavität
  • Erstellung des Gleitpfades
  • Aufbereitung des Wurzelkanals
  • Optimale Spülung

Veröffentlichungsdatum: 05/12/2012
Verfügbar bis: 05/12/2015

“Effektive Wurzelkanalaufbereitung mit nur zwei Feilen” wird gesponsert von der Tribune Group GmbH. Die Tribune Group GmbH ist ein anerkannter Anbieter von ADA CERP- und AGD PACE-Punkten..

Referent(en)

Dr.med. dent. Matthias Roggendorf

Beruflicher Werdegang

Studium der Zahnheilkunde an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 1999-   Staatsexamen und Approbation als Zahnarzt
  • 2000- Promotion an der Universität zu Köln (Univ.-Prof. Dr. M. A. Baumann)
  • Thema: „Die Qualität der maschinellen Wurzelkanalaufbereitung mit permanent rotierenden Nickel-Titan-Instrumenten – Eine In-vitro-Studie“ Urteil: „magna cum laude“
  • 2000 -Berufung in den Lehrkörper der APW
  • 2000-2009 -Wissenschaftlicher Assistent der Zahnklinik 1 – Zahnerhaltung und Parodontologie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Direktor: Univ.-Prof. Dr. Anselm Petschelt)
  • 2006- Forschungsaufenthalt als Visiting Professor an der University of Toronto, Faculty of Dentistry, Disciplines of Endodontics (Prof. Dr. Shimon Friedman) sowie Discipline of Oral Microbiology (Prof. Dr. Edward Fillery)
  • Thema: „Revisionseffizienz von verschiedenen Wurzelkanalsealern nach maschineller Revision mit Nickel-Titan-Instrumenten“
  • 2007-Erteilung der Prüfungslizenz für das Fach Zahnerhaltungskunde an der Universität Erlangen
  • 2008- Forschungspreis Vollkeramik (Coautor)
  • 2009 -Oberarzt der Abteilung für Zahnerhaltungskunde der Philipps-Universität Marburg (Direktor: Univ.-Prof. Dr. Roland Frankenberger)
  • 2010 -2. Platz Espertise Talent Award (3M Espe)
  • Thema: RelyX Unicem – eine gute Basis für die Wurzelkanalobturation von morgen?
Forschung Kariologie:
  • In-vitro- und In-vivo-Analysen von Restaurationsmaterialien
  • Kausimulation und Randspaltanalyse
  • Microtensile-Analyse des Haftverbunds von Füllungsmaterialien
  • Klinische Prüfung von Restaurationsmaterialien
  • Dichtigkeitsanalyseverfahren
Endodontie:
  • Effizienz von Wurzelkanalaufbereitungstechniken
  • Dichtigkeitsanalyseverfahren endodontischer Obturationstechniken
  • Analyse von Eigenschaften endodontischer Obturations-materialien
  • Optimierung der Effizienz zur Reinigung des Wurzelkanalsystems
  • Analysen zur Qualität der Obturation des Wurzelkanals
  • Visuelle Verfahren zur räumlichen Darstellung des Wurzelkanal-systems
  • Langzeitanalysen zur Dichtigkeit und zum Volumenverhalten von Obturationsmaterialien
  • Analyseverfahren zur Effizienz von Revisionsbehandlungen
  • Analyse von Techniken zur Restauration endodontisch behandelter Zähne
  • Analyse von Rissbildungen durch endodontische Maßnahmen wie Instrumentierung, Obturation, Revision und Restauration
  • Klinische Untersuchungen zum Erfolg von Wurzelkanalbehand-lungen
Mitgliedschaften DGZ, DGK, DGZMK, DGET, IADR, ESE, DIN (endodontische Instrumente, endodontische Materialien)

 

Fragen Sie den Experten

Hinterlasse eine Antwort

Punkte

Bitte loggen Sie sich ein und sehen sich das gesamte Webinar an bevor Sie das CME-Quiz absolvieren. Wenn Sie das Webinar angesehen haben, kehren Sie bitte auf diese Seite zurück, um das Quiz zu absolvieren und Ihr Fortbildungszertifikat auszudrucken.

Sie sind bereits eingeloggt und haben das Webinar angesehen? Bitte versuchen Sie die Seite erneut zu laden, indem Sie auf den Button unterhalb klicken.

Seite erneut laden

Haben Sie Probleme damit, das Quiz zu öffnen? Please read the frequently asked questions or contact our support team. Sie können uns auch eine Email schreiben unter support@dtstudyclub.de