1CEPunkt
Mittwoch, 4. Juli 2012
12:00 Uhr

Live-Webinar: Die Bedeutung der vertikalen Implantatposition

Referent(en): Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas

Bitte einloggen oder registrieren

Sie müssen eingeloggt sein, um dieses Webinar ansehen zu können. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie ein kostenfreies anlegen.

Die Bedeutung der vertikalen Implantatposition

Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas

Nachdem die Osseointegration von Implantaten heute gut kalkulierbar ist und auch in kritischen, kompromittierten Situationen gelingt, wendet sich die Aufmerksamkeit nun der Langzeitstabilität des Weichgewebes zu. Das Wechselspiel zwischen marginaler Knochenreaktion und Weichgewebsposition stellt den Schlüssel zur Langzeitstabilität dar – nicht nur im ästhetischen Bereich.

Nachdem sich in den letzten Jahren das Konzept der biologischen Breite etabliert hatte, galt es zu akzeptieren, dass an der Ankopplungsstelle zum Abutment ein Remodeling / Knochenabbau von ca. 2 mm stattfindet. Analog dieser Beobachtung wurden auch die „alten“ Implantat-Erfolgskriterien von Albrektsson definiert. Ein Weg aus diesem – fast klassischen – Dilemma, ist die Positionierung der Ankopplungsstelle im vertikalen Abstand zum Knochen („Tissue Level Konzept“). Damit gelingt die Stabilisierung des Knochenniveaus im Seitenzahngebiet verlässlich, systemunabhängig und erfolgreich. Im ästhetischen Bereich kann dies jedoch keine Lösung sein. Hier wird die vertikale Position durch die spätere Position der Mukosa, also aus ästhetischen Gründen bestimmt. Dabei bieten Systeme mit stabiler Ankopplung und Platform Shift mittlerweile überzeugende Daten, so dass ein deutlich geringeres Remodeling auftritt, als die biologische Breite erwarten ließe. Unabhängig davon, folgt die vertikale Positionierung im Seitenzahngebiet auch den Gegebenheiten der Höhe und des Platzangebotes der späteren Versorgung.

Der Vortrag beleuchtet das „Mysterium“ der vertikalen Implantatpositionierung und beschreibt klar nachvollziehbare Argumente, die der Anwender auf sein System und die klinische Situation adaptieren kann.

Tribune Group GmbH is an ADA CERP Recognized Provider.
ADA CERP is a service of the American Dental Association to assist dental professionals in identifying quality providers of continuing dental education. ADA CERP does not approve or endorse individual courses or instructors, nor does it imply acceptance of credit hours by boards of dentistry. Tribune Group designates this activity for 1 continuing education credits.
This continuing education activity has been planned and implemented in accordance with the standards of the ADA Continuing Education Recognition Program (ADA CERP) through joint efforts between Tribune Group GmbH and Dental Tribune International GmbH.


Veröffentlichungsdatum: 04/07/2012
Verfügbar bis: 04/07/2015

Referent(en)

Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas

  • Leitender Oberarzt der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, plastische Operationen
  • Arzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, plastische Operationen
  • TSP Implantologie

Schwerpunkte

  • Lippen-, Kiefer-Gaumenspalten
  • craniofaziale Chirurgie
  • Infektiologie
  • Dentale Implantate
  • Plastische Operationen inkl. mikrovaskuläre Chirurgie
  • Funktionelle Rehabilitation von Patienten mit Kopf / Hals Karzinomen

Lebenslauf

  • 1986-96 – Studium der Medizin und Zahnmedizin in Frankfurt, Saarbrücken und Zürich
  • 1993 – Promotion Zahnmedizin/li>
  • 1997 – Promotion Medizin, ausgezeichnet mit dem Promotionsstipendium der Paul Ehrlich Gesellschaft für Chemotherapie
  • Seit 1997 – Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universitätsklinik Mainz, Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie, Direktor: Prof. Dr. Dr. W. Wagner
  • Jan. – Dez. 2002 – Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Koordinierungszentrum für klinische Studien (KKS Mainz)
  • 2001 – Facharzt für Mund-Kiefer und Gesichtschirurgie
  • 2004 – Habilitation und Venia legendi im Fach Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
  • 2004 – ITI Fellow & Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie
  • 2005 – Zusatzbezeichnung Plastische Operationen
  • 2006 – Preis der Lehre des Fachbereichs Medizin, Universität Mainz
  • April 2009 – Ruf auf die W2 Professur für MKG Chirurgie in Mainz

Über 100 Publikationen in wiss. Zeitschriften mit den Forschungsschwerpunkten: Implantologie, Infektiologie, Hartgewebe, klinische Studien (GCP)

Fragen Sie den Experten

Einen Kommentar hinterlassen

Punkte

Bitte melden Sie sich an und sehen Sie sich das gesamte Webinar an, bevor Sie versuchen, das CE-Quiz zu absolvieren. Wenn Sie sich das Webinar angesehen haben, kehren Sie bitte hierher zurück, um das CE-Quiz zu absolvieren und Ihr Fortbildungszertifikat auszudrucken.

Sie sind bereits eingeloggt und haben das Webinar angesehen? Bitte versuchen Sie, die Seite mit der Schaltfläche unten neu zu laden.

Die Seite erneut laden

Haben Sie Probleme beim Zugriff auf das Quiz? Please read the frequently asked questions or contact our support team. Sie können uns auch eine Email schreiben unter support@dtstudyclub.de