Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas

  • Leitender Oberarzt der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, plastische Operationen
  • Arzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, plastische Operationen
  • TSP Implantologie

Schwerpunkte

  • Lippen-, Kiefer-Gaumenspalten
  • craniofaziale Chirurgie
  • Infektiologie
  • Dentale Implantate
  • Plastische Operationen inkl. mikrovaskuläre Chirurgie
  • Funktionelle Rehabilitation von Patienten mit Kopf / Hals Karzinomen

Lebenslauf

  • 1986-96 – Studium der Medizin und Zahnmedizin in Frankfurt, Saarbrücken und Zürich
  • 1993 – Promotion Zahnmedizin/li>
  • 1997 – Promotion Medizin, ausgezeichnet mit dem Promotionsstipendium der Paul Ehrlich Gesellschaft für Chemotherapie
  • Seit 1997 – Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universitätsklinik Mainz, Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie, Direktor: Prof. Dr. Dr. W. Wagner
  • Jan. – Dez. 2002 – Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Koordinierungszentrum für klinische Studien (KKS Mainz)
  • 2001 – Facharzt für Mund-Kiefer und Gesichtschirurgie
  • 2004 – Habilitation und Venia legendi im Fach Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
  • 2004 – ITI Fellow & Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie
  • 2005 – Zusatzbezeichnung Plastische Operationen
  • 2006 – Preis der Lehre des Fachbereichs Medizin, Universität Mainz
  • April 2009 – Ruf auf die W2 Professur für MKG Chirurgie in Mainz

Über 100 Publikationen in wiss. Zeitschriften mit den Forschungsschwerpunkten: Implantologie, Infektiologie, Hartgewebe, klinische Studien (GCP)

Webinars by Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas

Kurze und dünne Implantate: Brauchen wir gar nicht mehr zu augmentieren?

PD Dr. Christian Walter , Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas

Anmelden
BDO webinar
Kostenfreies Webinar
Hygiene und Infektiologie: Oralchirurgie bald im aseptischen OP?

Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas

Anmelden
BDO webinar
Kostenfreies Webinar
Die Bedeutung der vertikalen Implantatposition

Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas

Nachdem die Osseointegration von Implantaten heute gut kalkulierbar ist und auch in kritischen, kompromittierten Situationen gelingt, wendet sich die Aufmerksamkeit nun der Langzeitstabilität des Weichgewebes zu. Das Wechselspiel zwischen marginaler Knochenreaktion und Weichgewebsposition stellt den Schlüssel zur Langzeitstabilität dar – nicht nur im ästhetischen Bereich.

Anmelden
Implantology webinar
Kostenfreies Webinar 1 CE credit(s)